Themenauswahl: Alle Inhalte Ändern
  • Suche
  • Druck-Center
  • Download Center
  • Interaktiver Kennzahlenvergleich
  • Über diesen Bericht
  • IR-Kontakt
  • Feedbackformular

Leitlinien für den Stakeholderdialog

Eine breite gesellschaftliche Akzeptanz ist die Basis des nachhaltigen Unternehmenserfolgs, den der DB-Konzern mit der Strategie DB2020 anstrebt. Wir setzen deswegen auf einen partnerschaftlichen Dialog und vertrauensvollen Umgang mit allen Stakeholdergruppen auf der Basis von Integrität, Kontinuität und Transparenz. Unsere konzernweit gültigen Prinzipien für einen verantwortungsvollen Umgang zwischen dem DB-Konzern und seinen Stakeholdern haben wir in unserer Stakeholdercharta festgelegt.

Sie bildet die Grundlage für alle Dialogaktivitäten. Wir diskutieren mit unseren Stakeholdern offen ihre Ansprüche und fördern gezielt die Zusammenarbeit, um voneinander zu lernen und tragfähige Lösungen zu erarbeiten.

Weiterführende Informationen

Dialog mit der Politik folgt klaren Regeln

Der DB-Konzern steht als einer der größten Mobilitäts- und Logistikdienstleister wie kaum ein anderes Unternehmen im Fokus von Öffentlichkeit und Politik in Deutschland. Deshalb sind wir ein gefragter Dialogpartner vor allem auch in der öffentlichen Diskussion. Der DB-Konzern bezieht eigene verkehrspolitische Positionen auf nationaler und internationaler Ebene gegenüber politischen und administrativen Institutionen sowie Parteien, Verbänden und den relevanten Wissenschaftsbereichen. Der DB-Konzern will mit Sachargumenten zu einem konstruktiven Meinungsfindungsprozess beitragen. Die Prinzipien der Stakeholdercharta gelten dabei auch im Dialog mit der Politik. Darüber hinaus hat sich der DB-Konzern strenge interne Maßstäbe für die Mitwirkung an politischen Prozessen gesetzt, die konzernweit bindend als »Konzerngrundsätze Ethik Verhaltenskodex« zusammengefasst sind. 

Mitgliedschaften in Verbänden

G4-16Der DB-Konzern ist direkt und über seine Tochtergesellschaften Mitglied in zahlreichen Wirtschafts-, Branchen- und anderen Verbänden. Zu den Zielen unseres Engagements zählen Information, Austausch und Vernetzung sowie die kooperative Interessenvertretung.
Die nachfolgenden Mitgliedschaften haben besondere Relevanz für den politischen Dialog auf nationaler und internationaler Ebene:

  • Allianz pro Schiene (ApS)
  • Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband Mobilität und Verkehr (Agv MoVe)
  • Association Francaise du Rail (AFRA)
  • Community of European Railway and Infrastructure Companies (CER)
  • Deutsches Verkehrsforum (DVF)
  • Union Internationale des Chemins de Fer (UIC)
  • Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV)

Unsere Gremien

BahnBeirat als Ratgeber

Um unabhängige Ratgeber für die öffentliche Debatte und die Positionierung des Unternehmens zu gewinnen, wurde im Jahr 2002 der BahnBeirat gegründet und mit renommierten Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Wirtschaft besetzt. Seither war es die Aufgabe des Gremiums, die Positionen des DB-Konzerns zu hinterfragen und mit dem Vorstand zu erörtern sowie den Dialog mit der Fachöffentlichkeit zu unterstützen.

Im Berichtsjahr befasste sich der BahnBeirat insbesondere mit den Themen Zukunft Bahn, Digitalisierung, Mobilität 4.0, Angebotsoffensive im Fernverkehr, viertes Eisenbahnpaket der EU und den Novellierungen des Eisenbahnregulierungsgesetzes (ERegG) und des Regionalisierungsgesetzes.

Zum Ende des Berichtsjahres wurde der BahnBeirat aufgelöst. Für den Austausch mit externen wissenschaftlichen Experten, der auch in Zukunft fortgeführt wird, sind neue Formate vorgesehen.

Beratung durch Kundenbeirat

Seit seiner Gründung hat der Beirat in 24 Sitzungen, zahlreichen Workshops und Umfragen viele wertvolle Impulse gegeben und so Maßnahmen erfolgreich auf den Weg gebracht. Zweimal im Jahr kommt das Gremium zu ordentlichen Sitzungen zusammen, daneben unterstützt und berät es in zahlreichen Projekten mit Kundenrelevanz. Im Berichtsjahr lag der Schwerpunkt der gemeinsamen Arbeit in der Einbindung in Fahrzeug- und Angebotsthemen sowohl bei DB Regio als auch bei DB Fernverkehr und der Entwicklung von Ideen zur Weiterentwicklung der DB Information sowie der Vertriebswege. Im Dezember 2015 fand die Ausschreibung für die nunmehr fünfte Amtsperiode des Kundenbeirats statt.

nach oben