Themenauswahl: Alle Inhalte Ändern
  • Suche
  • Druck-Center
  • Download Center
  • Interaktiver Kennzahlenvergleich
  • Über diesen Bericht
  • IR-Kontakt
  • Feedbackformular

Geschäftsmodell DB Arriva

Kundensegmente

  • Privatkunden
  • Besteller

Nutzenversprechen

  • DB Arriva bietet kundenorientierte, effiziente und wirtschaftlich tragfähige Transportlösungen.

Kundenzugang/-bindung

  • Lokale Verkaufsstellen, Reisezentren, Agenturen, Automaten, online, Call-Center, Bordverkauf
  • Abonnements, Apps

Ressourcen/Inputs

  • Mitarbeiter: rund 46.500
  • Fahrzeuge: 718 Triebzüge, 25 Loks, 99 Reisezugwagen, 16.252 Busse (inklusive externe), 449 Ambulanzen
  • Netzwerke/Infrastruktur: rund 48.000 Bushaltestellen (Großbritannien), 342 betriebene Bahnhöfe (Großbritannien)
  • Produktionsfaktoren: 519 Mio. l Kraftstoff, 255 Mio. kWh Strom

Outcomes

  • EBIT bereinigt: 270 Mio. €
  • Kundenzufriedenheit: ZI von 83
  • Pünktlichkeit: 92% (Schiene)
  • Mitarbeiterzufriedenheit: 3,7 (2014)
  • CO2e-Emissionen: –12,6% (Schiene) und –17,5% (Bus), im Vergleich zu 2006 (spezifisch)

Dienstleistungen/Outputs

  • Reisende: 1,6 Mrd.
  • Verkehrsleistung: 9 Mrd. Pkm (Schiene)
  • Betriebsleistung: 0,1 Mrd. Trkm (Schiene) und 1 Mrd. Buskm (Bus)

Schlüsselaktivitäten

Zug- und Busverkehre durchführen

Kunden betreuen

Fahrzeuge bereitstellen und instand halten

Betrieb und Optimierung lokaler Netzwerke

Zusätzliche
Grafikinformationen

Geschäftsmodell DB Arriva

Ressourcen/Inputs

  • Mitarbeiter: rund 46.500
  • Fahrzeuge: 718 Triebzüge, 25 Loks, 99 Reisezugwagen, 16.252 Busse (inklusive externe), 449 Ambulanzen
  • Netzwerke/Infrastruktur: rund 48.000 Bushaltestellen (Großbritannien), 342 betriebene Bahnhöfe (Großbritannien)
  • Produktionsfaktoren: 519 Mio. l Kraftstoff, 255 Mio. kWh Strom

Kundensegmente

  • Privatkunden
  • Besteller

Nutzenversprechen

  • DB Fernverkehr bietet einfaches, entspanntes, verlässliches und umweltfreundliches Reisen.

Kundenzugang/-bindung

  • Reisezentren, Agenturen, Automaten, online, Call-Center, Bordverkauf
  • BahnCard, BahnComfort- und BahnBonus-Programm, Apps

Schlüsselaktivitäten

  • Zug- und Busverkehre durchführen
  • Kunden betreuen
  • Fahrzeuge bereitstellen und instand halten
  • Betrieb und Optimierung lokaler Netzwerke

Outcomes

  • EBIT bereinigt: 270 Mio. €
  • Kundenzufriedenheit: ZI von 83
  • Pünktlichkeit: 92% (Schiene)
  • Mitarbeiterzufriedenheit: 3,7 (2014)
  • CO2e-Emissionen: –12,6% (Schiene) und –17,5% (Bus), im Vergleich zu 2006 (spezifisch)

Dienstleistungen/Outputs

  • Reisende: 1,6 Mrd.
  • Verkehrsleistung: 9 Mrd. Pkm (Schiene)
  • Betriebsleistung: 0,1 Mrd. Trkm (Schiene) und 1 Mrd. Buskm (Bus)

[F5«12/29» DB Arriva ist die europäische Wachstumsplattform im Personenverkehr des DB-Konzerns. Mit Bussen, Zügen, Straßenbahnen, Wasserbussen und Krankentransportwagen bieten wir eine breite Palette von Beförderungsleistungen in 14 europäischen Ländern an. Das Geschäft von DB Arriva gliedert sich in die Sparten UK Bus, UK Trains und Mainland Europe. F5«12/29»]

Kunden sind vorwiegend regionale und nationale Behörden oder andere Besteller. Um unsere Ziele zu erreichen, sind die Nähe zu lokalen Märkten sowie die Fähigkeit, sich an komplexe legislative Rahmenbedingungen anzupassen und wachsende Kundenanforderungen zu erfüllen, von größter Bedeutung.

Mit unseren wichtigsten Partnern – den Kunden – gestalten wir gemeinsam den Rahmen für effizienten und nachhaltigen Transport.

Neben eigenwirtschaftlichen Verkehren werden Umsätze vor allem durch bestellte Verkehre generiert. Besteller schätzen insbesondere unsere Stärken in Bezug auf Effizienz, Verlässlichkeit, Preis-Leistungs-Verhältnis und Kundenservice.

Verträge für bestellte Verkehre können unterschiedlich gestaltet sein. Die Bandbreite reicht von Bruttoverträgen mit festgesetzten Erlösen bis zu Verträgen mit Umsatzrisiko oder Bonus-/Malusregelungen hinsichtlich Qualität oder Fahrgastzahlen. Bei eigenwirtschaftlich durchgeführten Verkehren hingegen sind Ticketumsätze die Haupteinnahmequelle.

Bei bestellten Verkehren werden Fahrzeuge teilweise durch den Besteller zur Verfügung gestellt. Kostentreiber sind daher vor allem Personal- und Energieaufwendungen.

nach oben