Themenauswahl: Alle Inhalte Ändern
  • Suche
  • Druck-Center
  • Download Center
  • Interaktiver Kennzahlenvergleich
  • Über diesen Bericht
  • IR-Kontakt
  • Feedbackformular

Märkte und Strategie

DB Arriva ist unsere europäische Wachstumsplattform im Personenverkehr mit Verkehrsangeboten in 14 Ländern:

Aktivitäten von DB Arriva nach Ländern 

Angebotene Verkehre

Dänemark

Bus/Schiene/Wasserbus

Großbritannien

Bus/Schiene/Krankentransporte

Italien

Bus/Wasserbus/Straßenbahn

Kroatien

Bus

Niederlande

Bus/Schiene/Wasserbus

Polen

Bus/Schiene

Portugal

Bus/Schiene/Straßenbahn

Schweden

Bus/Schiene/Straßenbahn

Serbien

Bus

Slowakei

Bus

Slowenien

Bus

Spanien

Bus

Tschechien

Bus/Schiene

Ungarn

Bus

Die Strategie DB2020 bildet die Grundlage der Strategie von DB Arriva. Die im Berichtsjahr aktualisierte Strategie von DB Arriva basiert auf dem Werbeslogan »Arriva für die ganze Reise« (»Arriva for your whole journey«) und konzentriert sich auf vier Schlüsselthemen: eine starke Basis, Wachstum durch kontinuierliche Verbesserungen, die besten Mitarbeiter und erste Wahl für die Kunden als bester Mobilitätsanbieter.

  • Dimension Ökonomie: Profitables Wachstum kann nur durch eine qualitativ hochwertige Leistungserbringung und zufriedene Kunden gelingen. Dafür investieren wir kontinuierlich in neue Fahrzeuge und verbessern unsere Kundeninformationssysteme. Zudem führen wir durch mobile und Online-Lösungen neue Fahrscheinsysteme ein. Unsere Innovationen im britischen Schienenverkehr wurden von der Branche für den Einsatz der aktuellsten Vorausbuchung und Ticketinglösungen ausgezeichnet und setzen somit Maßstäbe für Qualität und Kundenzufriedenheit. Profitables Wachstum ist unsere Basis für die Gewährleistung eines stabilen und nachhaltig erfolgreichen Geschäfts. Dies erreichen wir vor allem durch die Teilnahme an Ausschreibungen für Verkehrsverträge und die Durchführung von Akquisitionen. In der Sparte UK Bus streben wir die Optimierung des bestehenden Geschäfts und die Ausweitung des Kundenangebots an. So verzeichnete beispielsweise unser Premium-Busservice Sapphire ein starkes Wachstum und wird weiter ausgebaut. In der Sparte UK Trains wollen wir unsere bestehenden Verkehrsverträge stärken und ausweiten, zusätzliche Verträge gewinnen und über eigenwirtschaftliche Open-Access-Verkehre wachsen. In der Sparte Mainland Europe wachsen wir durch neu gewonnene Verkehrsverträge, fokussierte Akquisitionen sowie den Ausbau unseres Bestandsgeschäfts. Chancen resultieren auch aus der Liberalisierung der europäischen Verkehrsmärkte, insbesondere in Mittel- und Osteuropa, wo wir eine weitere Entwicklung in den letzten zwölf Monaten verzeichnen.
  • Dimension Soziales: Zufriedene Mitarbeiter sind maßgeblich für unseren wirtschaftlichen Erfolg. Unsere Attraktivität als Arbeitgeber erlaubt es uns, talentierte Führungskräfte und ausgezeichnete Menschen zu gewinnen und zu binden. Als Teil dieser Verpflichtung haben wir im Berichtsjahr unsere neue Arbeitgebermarke, die von unserem Grundwert »Together – we are Arriva« untermauert wird, ins Leben gerufen. Durch unser neues Absolventenprogramm haben wir mehr Absolventen für uns gewinnen können und verzeichnen einen stetigen Anstieg der Auszubildendenanzahl.
  • Dimension Ökologie: Durch die Einführung von Destination Grün, die die umweltpolitischen Ziele von
    DB Arriva setzt und Mitarbeiter informiert, wie sie ihre eigenen Auswirkungen auf die Umwelt reduzieren können, hat DB Arriva ein ehrgeiziges Ziel zur Reduzierung der CO₂-Emissionen im gesamten Unternehmen um 30% bis zum Jahr 2020 entwickelt.
    Über Initiativen zur umweltfreundlichen Fahrweise hinaus, in deren Rahmen mehr als 9.000 unserer Busse mit Fahrassistenzsystemen ausgestattet wurden, werden wir den Einsatz des automatischen kraftstoffsparenden Systems EconoSpeed ausweiten. EconoSpeed wurde von Zeta Automotive, dessen Mehrheitsanteil der DB Arriva gehört, entwickelt. Zur kontinuierlichen Verbesserung der Umweltbilanz unterhalten wir zudem verschiedene Partnerschaften mit führenden Busherstellern, um den Einsatz alternativer Energieträger weiter zu fördern.
    Zusätzlich wurden Maßnahmen zur Reduktion von Wasser- und Energieverbrauch und Abfall umgesetzt. Wir haben eine Vielzahl unserer Betriebsstätten mit Regenwasserkollektoren, Solarmodulen und Windturbinen ausgestattet.
nach oben