Themenauswahl: Alle Inhalte Ändern
  • Suche
  • Druck-Center
  • Download Center
  • Interaktiver Kennzahlenvergleich
  • Über diesen Bericht
  • IR-Kontakt
  • Feedbackformular

Ereignisse 2015

Umfangreiche Fahrzeugmaßnahmen

Wir arbeiten an der stetigen Verbesserung unserer Fahrzeugflotte. Zu den Maßnahmen gehören: Umgestaltung des Interieurs, Einbau Fahrgastinformations- und Videoaufzeichnungssysteme sowie Erneuerung der Lackierung.

  • Für die S-Bahn Rhein-Main wurden bis Ende 2015 100 Fahrzeuge der BR 423 rundum erneuert. 37 Triebzüge haben ein automatisches Fahrgastzählsystem erhalten.
  • Für die Ausschreibung Main -Weser/Kinzigtal/Niddertal wurden 131 Doppelstockwagen rundum erneuert.
  • Für die Ausschreibung des Netzes Nord-Süd wurden bis Ende 2015 101 Doppelstockwagen rundum erneuert. Das Gesamtumbauvolumen beträgt 102 Fahrzeuge.
  • Für die Berliner Stadtbahn Nord-Ost wurden bis Ende 2015 68 Doppelstockwagen rundum erneuert.
  • Für den zukünftigen Betrieb der S-Bahn Stuttgart wurden bis Ende 2015 44 von insgesamt 60 Fahrzeugen der BR 423 rundum erneuert.
  • Für die S-Bahn Rhein-Neckar werden bis Mitte 2017 77 Fahrzeuge der Baureihe (BR) ET 425 modernisiert.

Bei der Auslieferung neuer Züge kommt es weiterhin zu Verzögerungen und Einschränkungen:

BR 442 (Talent 2)
  • Bis auf 30 Fahrzeuge sind inzwischen alle Fahrzeuge ausgeliefert und im Einsatz. Die Auslieferung erfolgte mit erheblicher Verspätung sowie mit Mängeln, an deren Beseitigung nunmehr gearbeitet wird.
BR 430 (Bauart Rhein-Main)
  • Die Auslieferung der 91 bestellten Fahrzeuge wurde im Januar 2015 verspätet abgeschlossen. Die Auslieferung erfolgte mit erheblicher Verspätung sowie mit Mängeln, an deren Beseitigung nunmehr gearbeitet wird.
BR 430 (Bauart S-Bahn Stuttgart)
  • 87 Fahrzeuge dürfen weiterhin nur ohne Schiebetrittfunktion eingesetzt werden. Es bestehen immer noch zahlreiche Mängel, an deren Beseitigung gearbeitet wird.
Doppelstockzüge
  • Die Auslieferung von Doppelstockzügen für die Betriebsaufnahme in mehreren Verkehrsnetzen hat mit erheblicher Verspätung Mitte Dezember 2015 begonnen.
Echtzeitdatenerfassung für unsere Busse

[F4«19/31» Mehr als 4.000 Busse senden mithilfe eines IT-gestützten Betriebsleitsystems (Rechnergestütztes Betriebsleitsystem; RBL) Echtzeitinformationen an die Leitzentralen. Busfahrer können damit via Smartphone oder Bordrechner die Pünktlichkeit anderer Busse abfragen. Für die Kunden sind diese Informationen zusätzlich über die App DB Navigator abrufbar. Die Ausrüstung weiterer Fahrzeuge wird im Jahr 2016 vorangetrieben. F4«19/31»]

Einigung mit Bombardier Transportation

Zum Ende des ersten Quartals 2015 konnten sich DB Regio und Bombardier Transportation bei verschiedenen Fahrzeugprojekten auf einen außergerichtlichen Vergleich verständigen und damit umfangreiche juristische Auseinandersetzungen zu den Fahrzeugen BR 442 (Talent 2) und BR 430 (S-Bahn Stuttgart) einvernehmlich beilegen. Noch bestehende Meinungsverschiedenheiten wollen die Parteien durch eine neue, effektive Zusammenarbeit lösen.

Beihilfeverfahren und Auskunftsersuchen zu Verkehrsverträgen

Im Rahmen des laufenden förmlichen Prüfverfahrens der EU-Kommission gegen den Bund wegen der angeblichen Gewährung rechtswidriger Beihilfen infolge des Abschlusses eines Verkehrsvertrags zwischen DB Regio und den Ländern Brandenburg und Berlin gab es im Berichtsjahr keine wesentlichen Veränderungen. Dies gilt auch für die vorläufigen Prüfverfahren zum Verkehrsvertrag S-Bahn Berlin, zum Verkehrsvertrag mit dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und zu den Schienenaußenstrecken beziehungsweise dem Verkehrsvertrag Baden-Württemberg.

nach oben