Themenauswahl: Alle Inhalte Ändern
  • Suche
  • Druck-Center
  • Download Center
  • Interaktiver Kennzahlenvergleich
  • Über diesen Bericht
  • IR-Kontakt
  • Feedbackformular

Personenverkehr

Um die Zufriedenheit der Reisenden zu steigern, stehen neben den Maßnahmen zur Verbesserung der Pünktlichkeit viele Maßnahmen im Fokus, die unsere wesentlichen Themen im Bereich Kunde und Qualität adressieren.

Produktqualität DB 01
  • Das interaktive Forum DB Bahn Service Community ermöglicht Reisenden erstmals, auf einer DB-eigenen Plattform Fragen zu stellen und die anderer Nutzer zu beantworten.
  • Seit Juni 2015 werden Kundenbetreuer von DB Regio mit dem neuen Mobile Terminal (MTx) ausgerüstet. Dieses ist mit einem Thermodrucker, Scanner und Near Field Communications (NFC) für E-Tickets ausgestattet.
  • DB Arriva schloss als erster Busbetreiber in Großbritannien eine Partnerschaft mit Google Transit ab. Dadurch erhalten Nutzer von Google Maps einen besseren Zugang zu Echtzeitdaten.
  • G4-EN27Die rund 600 von DB Regio neu in Betrieb genommenen Busse mit Euro-VI-Norm sind bequem, kraftstoffsparend und umweltschonend.
  • G4-EN27DB Arriva hat in Großbritannien 230 neue energieeffiziente Busse in Betrieb genommen. Dazu gehören auch Sapphire-Busse, die Fahrgästen auf wichtigen Pendlerstrecken einen höheren Komfort bieten. Arriva Sapphire wurde aus diesem Grund für den »UITP Award« in der Kategorie »Customer Experience Award« nominiert.
  • Im Dezember 2015 hat der Ausbau des ICE-Sprinternetzes begonnen. Hierzu zählen die Frequenzerhöhung auf bestehenden Relationen sowie neue Relationen.
  • Die Praxiserprobung der Ideen und Entwicklungen aus unseren Zuglaboren erfolgt im neuen »Ideenzug« von DB Regio. Damit haben wir dauerhaft einen Labor- und Versuchsraum für Umsetzungstests eingerichtet, in dem gemeinsam mit Kunden neue Funktionen und spezifische Raumkonzepte getestet werden. Das Ziel sind eine kontinuierliche Produktverbesserung und eine schnellere Einführung von neuen Produktfeatures.
  • Im Rahmen des d.lab wurde erstmals der Wettbewerb DB Ideenschmiede durchgeführt. Über eine Online-Plattform konnten Kunden Ideen mit den Schwerpunkten Orientierung im Bahnhof und am Bahnsteig, Navigation zum Zug und im Zug sowie Infotainment im Zug einreichen und kommentieren.
Preis-Leistungs-Verhältnis DB 02
  • Mit dem Ziel, neue Kunden zu gewinnen, wurden zwei zeitlich befristete Angebote eingeführt. Der »Deutschland-Pass« als »Bahnflatrate für den Sommer« und der »Sommer-Sparpreis« für 19 € im DB Fernverkehr durch ganz Deutschland.
  • Um mehr Neukunden aus dem Segment der preisbewussten Gelegenheitsnutzer zu gewinnen, hat DB Regio Südost im Juni 2015 das 120/120+-Ticket eingeführt. Das neue Tarifangebot gilt für ganz Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie ausgewählte Stichstrecken. Entfernungen bis 120 km kosten 15 €, Entfernungen über 120 km kosten 18 €.
  • Im Fernverkehr entfallen seit Dezember 2015 die Vorverkaufsfristen bei Sparpreisen sowie die ICE-Sprinter-Aufpreise bei gleichbleibenden BahnCard- und Fahrpreisen.
  • Der DB Gepäckservice bietet die Abholung und die Zustellung von Reisegepäck bis zum Zielort. Seit Dezember 2015 entfällt der Zuschlag für den Versand auf die deutschen Inseln. Der verbesserte Informationsservice sendet in Echtzeit Informationen zum Sendungsstatus direkt auf das Smartphone.
Produktinnovation DB 03
  • [F4«11/31» Die App DB Navigator wurde vollständig überarbeitet. Neben einem neuen Design und einer verbesserten Nutzerführung kam eine Vielzahl von Funktionen hinzu. Hierzu zählen eine grafische Sitzplatzreservierung und neue Bahnhofspläne. Zudem ist die App auch für die Apple Watch verfügbar. F4«11/31»]
  • [F4«11/31» Im IC-Bus wurde ein für den Kunden kostenfreies und browserbasiertes, fünfsprachiges Entertainment-Portal eingeführt. F4«11/31»]
  • [F4«11/31» Seit Oktober 2015 haben Reisende die Möglichkeit, im ICE-Portal tagesaktuelle Nachrichten und touristische Informationen anzusehen. Das ICE-Portal kann über das zugeigene WLAN verwendet werden. F4«11/31»]
  • [F4«11/31» Um die Zufriedenheit seiner Abo-Kunden zu steigern, bietet der Südwest-Express (SÜWEX) im Nahverkehr die Möglichkeit, dauerhaft einen Sitz- beziehungsweise Stammplatz per App zu reservieren. Nach einer erfolgreichen Erprobung soll das Angebot auf alle SÜWEX-Linien ausgeweitet werden. F4«11/31»]
  • [F4«11/31» Die Arriva Bus App in Großbritannien verfügt über Funktionen wie Reiseplaner, Livekarte und Fahrplanauskünfte, die das Busfahren vereinfachen. Die App ist mit der DB Arriva-m-Ticket-App verbunden und wurde über 800.000-mal heruntergeladen. F4«11/31»]
  • [F4«11/31» DB Arriva hat als erster Busanbieter in der Tschechischen Republik das Bezahlen per Smartphone eingeführt. F4«11/31»]
  • [F4«11/31» Seit April 2015 läuft im Schwarzwald das Pilotprojekt Mitfahrnetzwerk flinc. Ziel ist eine optimale und umweltschonende Verknüpfung verschiedener Verkehrsmittel für die Tür-zu-Tür-Anbindung von Bus- und Bahnkunden. Zukünftig werden in der Mitfahr-App flinc auch bundesweit die DB-Fahrpläne und die des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) integriert. Zudem wird flinc selbst Bestandteil von DB Mobilitäts-Apps. So ist flinc auch in Qixxit integriert. F4«11/31»]
  • [F4«11/31» Integration von DB Fuhrpark-Angeboten in die bahn.de-Buchungsstrecke. Kunden können das Elektrofahrzeug Flinkster Connect zusammen mit der Fahrkarte buchen. Das Angebot wird zunächst in Berlin getestet. F4«11/31»]
  • Der AIRail-Service mit der Lufthansa wurde ausgebaut und in sechs deutschen Städten angeboten. Passagiere profitieren dabei von einem taktgenau auf das Lufthansa-Streckennetz zugeschnittenen Fahrplan, von einer Anschluss- und Umbuchungsgarantie sowie einer Meilengutschrift für Miles&More-Teilnehmer.
  • In der Provinz Limburg hat DB Arriva sein bestehendes Geschäft in den Niederlanden ausgebaut. Ab Ende 2016 können Kunden vom Regionalverkehr beispielsweise direkt in den IC-Bus Düsseldorf – Brüssel umsteigen. 
nach oben