Themenauswahl: Alle Inhalte Ändern
  • Suche
  • Druck-Center
  • Download Center
  • Interaktiver Kennzahlenvergleich
  • Über diesen Bericht
  • IR-Kontakt
  • Feedbackformular

Spürbare Abweichungen von der prognostizierten Ertragslage

 

Erwartungen für das
Geschäftsjahr 2015

2014

2015
(Prognose
März 2015)

2015
(Prognose
Juli 2015)

2015

Umsatz  in Mrd. €

39,7

>41,0

~41,0

40,5

EBIT bereinigt in Mrd. €

2,1

>2,2

≥2,0

1,8

ROCE  in %

6,3

~6,3

<6,0

5,3

Tilgungsdeckung  in %

20,9

>20

>19

18,5

Die Entwicklung im Berichtsjahr blieb insgesamt hinter unseren Erwartungen zurück.

  • Nach leichten Zuwächsen im Jahr 2014 hatten wir für das Berichtsjahr zunächst wieder eine deutlich positive Entwicklung des Umsatzes erwartet.
  • Im Juli 2015 haben wir unsere Umsatzprognose auf ungefähr 41 Mrd. € korrigiert. Dies resultierte vor allem aus der Erwartung negativer Streikeffekte und deren Folgen für den Schienenverkehr sowie der angespannten Markt- und Wettbewerbssituation im Personenfern- und Güterverkehr sowie im Bereich Logistik.
  • Die angepasste Prognose wurde nicht erreicht, da die beschriebenen negativen Effekte größer als erwartet waren.
  • Basierend auf der Annahme einer positiven Umsatzentwicklung erwarteten wir auch eine spürbare Verbesserung des bereinigten EBIT.
  • Im Juli 2015 haben wir die Erwartung zum bereinigten EBIT aufgrund der Entwicklungen im ersten Halbjahr 2015 deutlich zurückgenommen, da wir neben der schwächeren Umsatzentwicklung zusätzliche Kostenbelastungen erwarteten.
  • Die angepasste Prognose wurde nicht erreicht, da sich unsere Schienenverkehrsaktivitäten in Deutschland, insbesondere DB Cargo, deutlich schwächer entwickelt haben als erwartet.
  • Die Prognose für den ROCE hat sich im Einklang mit der erwarteten Entwicklung des bereinigten EBIT entwickelt und wurde dementsprechend auch unterschritten.
  • Aufgrund der negativen Entwicklung des operativen Ergebnisses wurde auch die Prognose der Tilgungsdeckung deutlich unterschritten.

 

Umsatz  [in Mio. €]

2014

2015
(Prognose
März 2015)

2015
(Prognose
Juli 2015)

2015

DB Fernverkehr

4.034

3.951

DB Regio 

8.831

8.670

DB Arriva

4.491

4.843

DB Cargo

4.863

4.767

DB Schenker

14.943

15.451

DB Dienstleistungen

3.172

3.192

DB Netze Fahrweg

4.951

5.110

DB Netze Personenbahnhöfe

1.172

1.199

DB Netze Energie

2.797

2.812

  oberhalb des Vorjahreswerts
 auf Vorjahresniveau
  unterhalb des Vorjahreswerts

Auf Ebene der Geschäftsfelder deckt sich die Umsatzentwicklung im Berichtsjahr weitgehend mit unserer angepassten Prognose aus dem Juli 2015.

  • Bei DB Cargo wirkten unter anderem nachhaltige Verkehrsverluste infolge der Streiks negativ auf die Entwicklung des Umsatzes. Zudem führten Nachfragerückgänge wegen fehlender produktioneller Stabilität aufgrund von Qualitätseinbußen sowie im Kohle- und Stahlmarkt dazu, dass die Prognose nicht erreicht wurde.

 

EBIT bereinigt [in Mio. €]

2014

2015
(Prognose
März 2015)

2015
(Prognose
Juli 2015)

2015

DB Fernverkehr

212

164

DB Regio

843

669

DB Arriva

265

270

DB Cargo

46

–183

DB Schenker

332

395

DB Dienstleistungen

82

70

DB Netze Fahrweg

562

578

DB Netze Personenbahnhöfe

240

254

DB Netze Energie

55

66

  oberhalb des Vorjahreswerts
 auf Vorjahresniveau
  unterhalb des Vorjahreswerts

Unsere EBIT-Prognosen für die einzelnen Geschäftsfelder decken sich weitgehend mit der im Berichtsjahr eingetretenen Entwicklung.

  • DB Cargo entwickelte sich getrieben durch Umsatzrückgänge und Kostensteigerungen ergebnisseitig negativ, sodass die erwartete Ergebnisentwicklung deutlich verfehlt wurde.
  • DB Netze Personenbahnhöfe konnte die operative Ergebnisprognose übertreffen.
nach oben