Themenauswahl: Alle Inhalte Ändern
  • Suche
  • Druck-Center
  • Download Center
  • Interaktiver Kennzahlenvergleich
  • Über diesen Bericht
  • IR-Kontakt
  • Feedbackformular

Optimierung und Internationalisierung der HR-Arbeit

2013 hat der Prozess der Kulturentwicklung im Personalressort begonnen, um den Kulturwandel in der eigenen Organisation zu vertiefen und diese zugleich zum Treiber innerhalb des DB-Konzerns zu machen. Ziel ist, dass jeder Mitarbeiter im Personalressort zum Multiplikator für die Personalstrategie HR2020 wird. Mit dem Aufbau eines internationalen Personalleiternetzwerks haben wir 2012 die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit der Personalbereiche geschaffen. Anfang Oktober 2014 wurde das EDV-System PeopleSoft International (PSI) in den Produktivbetrieb übernommen. Damit wurde ein wesentlicher Meilenstein auf dem Weg zu einer einheitlichen Personalsystemlandschaft erreicht. Im Berichtsjahr wurde das System in neun Ländern eingeführt.

Mit dem International Top Executive Development Program haben wir uns im Berichtsjahr erstmalig gezielt auf die systematische Weiterentwicklung von Führungskräften mit internationalem Fokus konzentriert. 26 spanische Auszubildende starteten in die Berufsausbildung im DB-Konzern in Deutschland. Wir haben unsere internen Beratungsaktivitäten für internationale Mitarbeitereinsätze verstärkt und bieten systematische Unterstützung bei der Integration ausländischer Mitarbeiter und Praktikanten in Deutschland.

Zur länderübergreifenden Vertretung der Interessen der Beschäftigten besteht seit 2005 ein Europäischer Betriebsrat (EBR) mit Arbeitnehmervertretern aus 21 europäischen Ländern.

nach oben