Themenauswahl: Alle Inhalte Ändern
  • Suche
  • Druck-Center
  • Download Center
  • Interaktiver Kennzahlenvergleich
  • Über diesen Bericht
  • IR-Kontakt
  • Feedbackformular

Strategische Personalplanung

Fluktuation von Mitarbeitern [in NP]

2015

2014

2013

Rentenbedingte Fluktuation

3.309

3.831

2.904

     davon Frauen

592

521

476

Sonstige Fluktuation

6.285

5.460

4.649

     davon Frauen

1.515

1.197

883

Fluktuation insgesamt

9.594

9.291

7.553

Deutschland (Gesellschaften mit rund 97% der inländischen Mitarbeiter).

Betrachtet wird die nicht restrukturierungsbedingte Fluktuation der 
unbefristeten Stammmitarbeiter. In der rentenbedingten Fluktuation sind 
auch die Altersteilzeitfälle enthalten.

Unsere Einstellungs- und Qualifizierungsbedarfe bei Fach- und Nachwuchskräften werden unter anderem maßgeblich von der Mitarbeiterfluktuation bestimmt.

Im Rahmen der SPP prognostizieren wir auf Basis von Vergangenheitswerten und neuen Rahmenbedingungen die zukünftige Fluktuationsentwicklung, um rechtzeitig geeignete Personalmaßnahmen einzuleiten.

Die Erhöhung der sonstigen Fluktuation basiert einerseits auf einer Wechselbereitschaft junger Menschen und andererseits auf temporären Freistellungen aufgrund von Elternzeit und Langzeitkonten-Entnahmen.

nach oben